Deutlich weniger neue Stellen am US-Arbeitsmarkt als erwartet

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hat sich im November überraschend kaum gebessert. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft stieg um lediglich 39.000, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Analysten hatten indes mit 140.000 neuen Jobs gerechnet.

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hat sich im November überraschend kaum gebessert. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft stieg um lediglich 39.000, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Analysten hatten indes mit 140.000 neuen Jobs gerechnet.

Zugleich revidierte das Ministerium die Daten für den vergangenen Monat nach oben. Die Arbeitslosenquote stieg im November auf 9,8 Prozent.

Lesen Sie auch