Luxottica feiert Rekordumsatz von 7,5 Mrd. Euro

Der italienische Brillenriese Luxottica trotzt der Krise in Italien und feiert Rekordumsätze. Das Unternehmen hat seine Verkaufserlöse 2013 um 7,5 Prozent auf 7,3 Mrd. Euro gesteigert. Das sei vor allem dem Wachstum in Europa, in den USA und in den Schwellenländern zuzuschreiben, berichtete Geschäftsführer Andrea Guerra.

Luxottica rechnet im laufenden Jahr mit einem weiteren Umsatzwachstum von bis zu zehn Prozent. "In den nächsten drei Jahren hoffen wir, einen Umsatz von 10 Mrd. Euro zu erreichen", kommentierte Guerra im Interview mit der römischen Tageszeitung "La Repubblica".

Erfolgreiche Marken, ein global flächendeckendes Vertriebssystem, sowie ein effizientes und motiviertes Team seien das Geheimnis des Unternehmenserfolgs. Die Luxottica mit Sitz im norditalienischen Skiort Agordo ist der größte Brillenkonzern der Welt. 55 Prozent des Umsatzes werden in den USA generiert. 2014 plant das Unternehmen Akquisitionen im Gesamtwert von 200 Mio. Euro. Zuletzt hatte Luxottica die Gesellschaft Glasses.com mit Sitz in de USA erworben.