Mateschitz will jetzt Bier brauen

Red Bier statt Red Bull?

Mateschitz will jetzt Bier brauen

Red-Bull-Boss soll mit Heilquelle künftig auch ins Biergeschäft einsteigen.

Red Bull, der nächste Streich: Auf Energydrinks und Cola soll jetzt Bier folgen. Pläne, unter die Bierbrauer zu gehen, hatte Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz (72) schon länger – jetzt dürfte es laut Insidern aber konkret werden.

Mineralquelle angezapft
Schon 2008 kaufte sich Dietrich Mateschitz das baufällige Schloss Thalheim bei Pöls in der Obersteiermark, in dem früher Mineralwasser abgefüllt wurde – nur 15 Kilometer vom Red Bull Ring in Spielfeld entfernt. Aus dem immer wieder geplanten Bau einer Abfüllanlage für das bekannteste und älteste Heilwasser der Steiermark wurde es bis heute nichts.

Jetzt könnte sich Mateschitz mit dem klaren Quellwasser bald sein eigenes Bier brauen. Auf Nachfrage beim Pölser Gemeindeamt heißt es: Alle im Ort haben von den großen Plänen schon gehört.