500.000 sahen letzte Air-Berlin-Landung

Wehmütiger Abschied

500.000 sahen letzte Air-Berlin-Landung

Das rbb-Fernsehen erzielte mit dem letzten Linienflug von Air Berlin einen Zuschauer-Hit.

Zum letzten Mal landete am späten Freitagabend (27. Oktober) eine Maschine der Air Berlin nach einem Linienflug. Das rbb Fernsehen hatte dazu eine knapp zweistündige Sondersendung angesetzt, die auf hohes Publikums-Interesse stieß.

Letzter Flug als Quoten-Hit

Im Schnitt sahen 340.000 Zuschauer die Live-Sendung "Der letzte Flug". Deutschlandweit erreichte rbb mit der Sendung einen Marktanteil von 1,7 Prozent. In Berlin und Brandenburg lag dieser Wert sogar bei 10,5 Prozent.

Rekord, trotz Verspätung

Der letzte Air-Berlin-Flug sollte planmäßig um 21.35 Uhr in München starten und um 22.45 Uhr in Berlin-Tegel landen. Als die Maschine mit einer Stunde Verspätung um 23.45 Uhr endgültig in Berlin-Tegel landete, saßen 500.000 Zuschauer vor dem TV-Schirmen.

Auch ntv stieg ab 23:25 Uhr in die Live-Berichterstattung ein und erreichte mit der Sondersendung im Schnitt 150.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 1,0 Prozent.