Magazin erscheint jeden ersten Dienstag im Monat

Monatsmagazin "Red Bulletin" ab September im Kurier

Bevor der Getränkehersteller Red Bull ab 14. September mit einem österreichweiten Fernsehprogramm namens "Servus TV" auf den Medienmarkt drängt, erweitert er die Verbreitung des hauseigenen Monatsmagazins "The Red Bulletin": Ab 1. September soll das kostenlose Heft der Tageszeitung "Kurier" beiliegen.

Das "Red Bulletin", das vor allem die dem Mateschitz-Imperium verbundene Sport- und Lifestyle-Szenerie skizziert, gibt es laut "Kurier"-Aussendung jeden ersten Dienstag im Monat in der Stamm-Ausgabe in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

Stärkere Leser-Blatt-Bindung

Der "Kurier" will mit der neuen Beilage "die Leser-Blatt-Bindung stärken, den Dienstag mit einer weiteren attraktiven Beilage aufwerten und die kaufkräftige Zielgruppe - die Jugend - in seinem Hauptverbreitungsgebiet ansprechen".

Chefredakteur Christoph Kotanko erhofft sich "mehr Unterhaltungswert": "Mit dem Magazin macht der 'Kurier' noch mehr Lust aufs Lesen", so Kotanko. Laut "Kurier"-Chefredakteur ist die Zusammenarbeit mit Red Bull nach dem Relaunch des Business-Magazins, der Neugestaltung des Motor-Magazins und dem Start der eigenen "tv-woche" im ersten Halbjahr 2009 eine weitere Innovation. Als nächstes sei - noch für heuer - ein Farbmagazin im Sonntag-"Kurier" geplant.

Das "Red Bulletin" liegt bereits seit November 2007 verschiedenen österreichischen aber auch deutschen und englischen Tages- und regionalen Wochenzeitungen bei. Hierzulande findet sich das Magazin etwa in der "Kleinen Zeitung", den "Oberösterreichischen Nachrichten", den "Salzburger Nachrichten", der "Tiroler Tageszeitung", den "Vorarlberger Nachrichten", der "Presse" sowie den regionalen Wochenzeitungen "NÖN" und "Burgenländische Volkszeitung".