Ex-"Bild"-Chef Reichelt gründete neue Medienfirma

medien

Ex-"Bild"-Chef Reichelt gründete neue Medienfirma

Julian Reichelt, geschasster Ex-Chefredakteur der deutschen "Bild", hat mit "Rome Media" sein eigenes Medienunternehmen gegründet. Ein Büro und erste Mitarbeiter hat er bereits.

Anfang des Jahres hatte Reichelt angekündigt, an einer neuen Medienplattform zu basteln - Ende März hat er jetzt laut Spiegel in Berlin "Rome Media" gegründet.  Der Firmenzweck Zweck laut Handelsregister: "Die Produktion, die nationale Verbreitung und Vermarktung von Medieninhalten durch diverse Verbreitungskanäle (z. B. Online, Mobile, Lineares TV)", das Stammkapital beträgt 25.000 Euro. 

Neuer Fernsehsender?

Ein Büro in einem Coworking-Space in  den Aqua-Höfen in Berlin-Kreuzberg habe Reichelt bereits gemietet. Mit von der Partie sollen unter anderem die ehemaligen Bild-Redakteure Sebastian Vorbach und Willi Haentjes sein, wie das Branchenportal Medieninsider berichtete. Weitere bisherige Mitarbeiter kommen dem Spiegel zufolge von außerhalb des Springer-Universums. Gerüchten zufolge wird an einem neuen Fernsehsender gebastelt.

Reichelt war im Oktober des Vorjahrs nach wiederholten Vorwürfen des Machtmissbrauchs - unter anderem "Berufliches und Privates nicht klar getrennt zu haben" -  bei Bild rausgeflogen. Er selbst bestreitet die Vorwürfe.