NYSE und CME wollen Londoner Metall-Börse LME übernehmen

Nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse geht der New Yorker Handelsplatz NYSE Euronext die nächste Übernahme an. Die NYSE habe ebenso wie die US-Derivatebörse CME Group ein Angebot für die Londoner Metall-Börse LME abgegeben, schreibt die "Financial Times" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die Angebote bewerteten das Unternehmen mit bis zu 1 Mrd. britischen Pfund (1,207 Mrd. Euro). Die Gesellschaften lehnten eine Stellungnahme ab.

Die 135 Jahre alte London Metal Exchange (LME), an der Future-Kontrakte für wichtige Metalle wie Kupfer und Nickel gehandelt werden, gehört zu den letzten Handelsplätzen der Welt, die sich im Besitz ihrer Mitglieder befindet. Sie gehört den Banken und Händlern, die an ihr handeln. Im September hatte sie bekanntgegeben, dass sich zehn mögliche Käufer gemeldet hätten. Die Frist zur Abgabe eines Angebots sei am Mittwoch abgelaufen.

Lesen Sie auch