Thomas Schmid

Internationale Ausschreibung

ÖBAG: Wieder Solo-Vorstand

Der neue Chef der Verstaatlichten wird sein Amt erst Anfang 2022 antreten. 

Wien. Heute Dienstag wird die Nachfolge des wegen seiner Chats ausgeschiedenen Öbag-Chefs Thomas Schmid ausgeschrieben. Das Amt antreten dürfte der oder die Neue mit Anfang des kommenden Jahres. Ausgeschrieben wird entgegen aller Kritik für die Verwaltung eines 24-Milliarden-Euro-Portfolios ein Alleinvorstand. Gefordert wird u. a. „bewiesene Managementkompetenz mit ausgeprägter strategischer Konnotation“ und „idealerweise Aufsichtsratserfahrung“ Die Bewerbungsfrist endet am 24. Juli.


Über das Gehalt steht nichts in der Ausschreibung – Schmid hatte mit Boni bis zu 600.000 Euro, für einen Top-Manager wird man etwas mehr hinlegen müssen. Gehandelt werden u. a. Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber, BIG-Boss Hans-Peter Weiss und Siemens-General Wolfgang Hesoun…