Austro-Milliardär Gerhard Andlinger tot

Mit 86 Jahren

Austro-Milliardär Gerhard Andlinger tot

Der austroamerikanische Milliardär Gerhard Andlinger ist tot. Der gebürtige Linzer ist bereits am 22. Dezember in seiner Wahlheimat in New York gestorben, bestätigte das Wiener Büro von Andlinger & Company am Donnerstag Medienberichte.

Als Gewinner eines Preisausschreibens gelangte der Sohn eines oberösterreichischen Postbeamten und einer tschechischen Mutter erstmals 1948 in die USA, sieben Jahre später nahm er die US-Staatsbürgerschaft an. Seine berufliche Karriere begann er dort bei McKinsey & Company, wechselte dann zu ITT. 1976 gründete er die private Investmentgesellschaft Andlinger & Company Inc. mit Büros in Europa, den Vereinigten Staaten und China. Sie konzentriert sich auf die Übernahme entwicklungsfähiger Unternehmen oder nicht zum Kerngeschäft zählende Bereiche von Konzernen.

Seit den 1980er-Jahren hielt sich Andlinger wieder vermehrt in Österreich am Attersee auf, sodass ihm der seinerzeitige Salzburger Landeshauptmann Franz Schausberger 2002 das Dekret zur "Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft" überreichte.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum