Corona stoppt Flugverkehr: 66 % weniger Passagiere

Im April wird Rückgang um 99% erwartet

Corona stoppt Flugverkehr: 66 % weniger Passagiere

Rückholflüge abgeschlossen, AUA & Co. am Boden – Flughafen liegt (fast) still.

 

Seit Mitte März steht der Flughafen Wien-Schwechat beinahe still – nur Rückholflüge der AUA gemeinsam mit dem Außenministerium fanden statt. Und Lieferungen von Schutzbekleidung und Masken landeten.

Deshalb fällt die Passagier-Bilanz für März auch dementsprechend aus: 66 Prozent weniger Fluggäste sind gestartet und gelandet. In Wien wurden im März rund 800.000 Reisende gezählt. Vor einem Jahr waren es noch 2,4 Millionen Passagiere.

Gegen null

Im April wird ein Rückgang von 99 Prozent erwartet. Auch weil die Rückholflüge abgeschlossen sind. „Die bisherigen April-Zahlen zeigen einen weiteren Rückgang der Passagierzahlen um rund 99 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, teilte die Flughafen Wien AG mit.

Zuletzt starteten und landeten am Flughafen Wien statt 700 nur noch zwischen 15 und 20 Flugzeuge, so Vorstand Günther Ofner. Drei Viertel davon seien Frachtflieger. Doch auch dort gab es im März ein Minus von 12,7 % auf 22.000 Tonnen.