Flixbus fährt in den Weihnachtsferien doch nicht

Reisen werden storniert

Flixbus fährt in den Weihnachtsferien doch nicht

 Betroffene bekommen Geld zurück und 15-Euro-Gutschein 

Der Fernbusanbieter Flixbus nimmt seinen Betrieb in den Weihnachtsfeiertagen doch nicht wieder auf. Wegen des neuen Lockdowns in Deutschland wolle das Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz sein Fernbusangebot am 17. Dezember nicht wie ursprünglich geplant wiederaufnehmen, wie es am Dienstag mitteilte. Flixbus werde wieder fahren, "sobald es möglich und sinnvoll ist". Betroffene Fahrgäste sollen ihr Geld zurückbekommen.
 
Dazu soll es für jene, deren Reise storniert wird, einen Gutschein im Wert von 15 Euro für eine Flixbus-Fahrt im kommenden Jahr geben.
 
Flixbus hatte den Fahrtbetrieb schon am 3. November vorübergehend eingestellt, Grund waren die coronabedingten Einschränkungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Anfang Dezember kündigte das Unternehmen an, zwischen 17. Dezember und 11. Jänner wieder fahren zu wollen. Daraus wird aber nichts. Man reagiere auf den Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz in Deutschland, einen erneuten deutschlandweiten Lockdown umzusetzen, erklärte Flixbus in einer Aussendung.