"Faktor Mensch" sollte nicht ausgespart werden

Kassen: Dorner bleibt vorsichtig

Verhalten positiv hat sich Ärztekammer-Präsident Dorner zum Krankenkassen-Sanierungspaket geäußert.

Das Problem sei, dass die Regierungspartner zu wenig Vertrauen zueinander hätten, verwies Dorner auf die "monatelangen Uneinigkeiten". Die Ärzteschaft werde jedenfalls die finanziellen "Dämpfungsmaßnahmen" erfüllen, falls das ausverhandelte Papier wie vereinbart umgesetzt wird.

Die Beamten des Finanzministeriums, "die früher vielleicht sogar einmal Buchhalter waren", müssten aber endlich verstehen, dass es nicht nur Zahlen, sondern auch den "Faktor Mensch" gebe.

Auch die grüne Gewerkschaftsfraktion AUGE/UG meldete sich zu Wort. Bundessprecherin Klaudia Paiha forderte - "Einsparungspotenziale hin, Einsparungspotenziale her" - neue Finanzierungsquellen für die Kassen, was angesichts der Aushöhlung der monetären Basis durch zunehmende prekäre Beschäftigungsverhältnisse und rückläufige Lohnquoten notwendig sei.