Lebensmittel Verschwendung Tonne Müll

Lebensmittelverschwendung

Wir werfen 577.000 Tonnen Essen weg!

Anti-Wegwerf-Pakt von Handel & Politik startet Info-Offensive.

Unsere großen Supermärkte sagen der Lebensmittelverschwendung den Kampf an.

Wien. Jede Sekunde landen in Österreich originalverpackte Lebensmittel bester Qualität im Müll: Laut den neuesten, alarmierenden Zahlen des Österreichischen Ökologie-Instituts werden jedes Jahr in Österreich 577.000 Tonnen Essen einfach weggeschmissen – von der Landwirtschaft, den Lebensmittelproduzenten über den Handel, die Gastronomie bis hin zu den Haushalten! Mindestens 280.000 Tonnen davon werden alleine in den Haushalten weggeworfen.

Handel und Politik retten jetzt unsere Lebensmittel

Die großen Supermärkte haben dieser Verschwendung schon lange den Kampf angesagt: Hofer, Spar, Rewe (u. a. Billa, Merkur, Adeg) und Lidl geben Lebensmittel, die kurz vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum im normalen Verkauf keine Chance mehr haben, etwa an soziale Einrichtungen weiter.

So einfach geht’s: Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter geht zusammen mit Rewe jetzt auch in die ­Info-Offensive – mit dem praktischen Folder „Lebensmittel sind kostbar! – restlos genießen“. Nützliche Tipps und Tricks zeigen dabei, wie sich Lebensmittelabfälle mühelos vermeiden lassen. In naher Zukunft sind viele Maßnahmen geplant: „Wir bauen auf moderne Technologie genauso wie auf den Ideenreichtum und das Engagement unserer Mitarbeiter, um innovative Lösungen für die Zukunft zu finden“, so Rewe-Chef Frank Hensel.

Und: Wir alle könnten eine Menge Geld sparen, wenn wir das Wort „Mindesthaltbarkeitsdatum“ wörtlich nehmen würden. Eine Greenpeace-Studie zeigt etwa: Joghurt ist sogar 26 (!) Wochen nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums völlig einwandfrei (siehe rechts).