Österreichs KMU erwarten steigende Umsätze und höhere Gewinne

Artikel teilen

Österreichs Klein- und Mittelbetriebe - davon gibt es über 300.000 - sehen sich für die Zukunft gut gerüstet. Zwei Drittel erwarten in den kommenden Jahren steigende Umsätze, mehr Kunden und auch höhere Gewinne. Die Hälfte der KMU ist der Ansicht, dass es ihnen wirtschaftlich besser geht und gehen wird als dem Rest der Branche. In den kommenden drei bis fünf Jahren wollen sie vorwiegend in die Modernisierung des Betriebes, in Kooperationen und die Aufstockung von Mitarbeitern investieren, so das Ergebnis einer von der Erste Bank bei IMAS in Auftrag gegebenen Studie.

"Das ist ein sehr erfreulicher Ausblick für die österreichischen KMU", sagte Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank, am Dienstag in Wien bei der Präsentation der repräsentativen Studie .Laut KMU Forschung standen 2010 die 307.700 KMU für 63 Prozent der Umsätze, 67 Prozent der Beschäftigten und 99,7 Prozent der Unternehmen Österreichs.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo