EU-Progniose

Österreichs Wirtschaft wächst 2017 um 1,6 Prozent

Österreich liegt damit im Eurozone-Schnitt.

Die EU-Kommission hat ihre Wirtschaftsprognose für die Eurozone etwas nach oben revidiert. Für das laufende Jahr erwartet die EU-Behörde ein Wachstum von 1,6 Prozent und für 2018 1,8 Prozent (statt 1,5 Prozent und 1,7 Prozent in ihrer Herbstprognose). Für Österreich rechnet die EU-Kommission unverändert sowohl für 2017 als auch 2018 mit einem Plus von 1,6 Prozent, wie sie Montag mitteilte.

Für die gesamte EU erwartet die EU-Kommission nunmehr sowohl für 2017 als auch für 2018 ein Wachstum von 1,8 Prozent. Im Herbst hatte die Kommission die Erwartung noch niedriger angesetzt mit 1,6 für das laufende Jahr bzw. 1,8 Prozent im nächsten