Hypo Vorarlberg-Chef Grahammer tritt zurück

Panama-Leaks

Hypo Vorarlberg-Chef Grahammer tritt zurück

Michael Grahammer erklärte wegen "medialer Vorverurteilung" seinen Rücktritt.

Der Vorstandsvorsitzende der Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank (Hypo Vorarlberg), Michael Grahammer, hat am Mittwochabend den Aufsichtsrat über seinen Rücktritt informiert. "Schlussendlich war die mediale Vorverurteilung der Hypo Vorarlberg und meiner Person, die in den letzten Tagen erfolgt ist, ausschlaggebend für mich, diesen Schritt zu setzen", erklärte er in einer Medien-Mitteilung.

Grahammer betonte aber weiter die Rechtmäßigkeit der Geschäfte der Hypo Vorarlberg. "Ich bin nach wie vor zu 100 Prozent davon überzeugt, dass die Bank zu keiner Zeit Gesetze oder Sanktionen verletzt hat", sagte er. Seine Rücktritts-Entscheidung sei bereits in den vergangenen Monaten gereift. Er werde seinen Hut auch nicht "per sofort" nehmen, um der Bank die Möglichkeit zu geben, seine Nachfolge in Ruhe zu regeln. Grahammer war seit 2004 im Vorstand der Hypo Vorarlberg, den Vorstandsvorsitz hat er im Jahr 2012 übernommen. Zuvor hatte er seinen Rücktritt bereits in einem VN-Interview angekündigt.