Prada debütiert am 24. Juni an Hongkonger Börse

Die italienische Modefirma Prada debütiert am 24. Juni an der Börse in Hongkong. Nach Angaben italienischer Medien hat die Hongkonger Börse den IPO im Wert von 2 Milliarden Dollar genehmigt. Intesa Sanpaolo, die Bank-Austria-Mutter UniCredit, Credit Agricole und Goldman Sachs begleiten die Mailänder Gesellschaft beim Börsenstart.

Prada ist die erste italienische Firma, die sich in Hongkong notieren lässt. Asien ist für den Hersteller farbenfroher Miu-Miu-Kleider und luxuriöser Handtaschen ein zentraler Markt. Rund ein Drittel seiner 326 direkt betriebenen Geschäfte befinden sich in der Region Asien-Pazifik.