RBI-Chef Stepic: Massive Griechenland-Entschuldung unausweichlich

Bei der Jahrestagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) in Washington ist hinter den Kulissen auch am Hilfspaket für Griechenland gearbeitet worden. Banken rechnen mit einer Entschuldung bis Jahresende. Aus Sicht von Herbert Stepic etwa, Chef der Raiffeisen Bank International (RBI), ist ein "massiver" Hellas-Haircut von mindestens 50 Prozent unausweichlich.

"Ich glaube, dass wir von einem Haircut Griechenlands nicht mehr wegkommen, verbunden mit Lösungen, die eine Nachahmung für andere Länder wenig attraktiv machen", sagte er am Rande der Tagung. Gefragt nach der erforderlichen Größenordnung der Entschuldung meinte er: "Es muss ein massiver Cut sein." Experten meinten, dass es mindestens 50 Prozent sein müssten - "dem würde ich mich anschließen".