Red Bull-Boom ist vorbei

Gewinn stagniert

Red Bull-Boom ist vorbei

Marketingausgaben ließen Betriebsergebnis um knapp ein Fünftel abstürzen.

Die Jahre des rasanten Gewinnwachstums beim Salzburger Energydrinkhersteller Red Bull sind vorbei. Der Jahresüberschuss legte im Jahr 2014 nur mehr um 1,45 Prozent auf 370,3 Mio. Euro zu. Das Betriebsergebnis ging wegen höheren Marketingaufwendungen um 19 Prozent auf 332,8 Mio. Euro zurück, geht aus dem kürzlich veröffentlichen Jahresabschluss der Red Bull GmbH hervor.

Der Umsatz des Brauseherstellers mit Sitz in Fuschl am See stieg um 5 Prozent auf 2,663 Mrd. Euro. Die Erlöse der gesamten Red-Bull-Gruppe beliefen sich 2014 auf rund 5,11 Mrd. Euro, schreibt das "WirtschaftsBlatt" (Freitagausgabe).

Red Bull sitzt trotz rascher Expansion auf einem enormen Cash-Polster. Die Cash-Reserven (Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten und Wertpapieren) lagen per Ende 2014 bei 566,8 Mio. Euro.

Für 2015 erwartet der Energydrinkhersteller einen weiteren Anstieg des Umsatzes. "Die größten mittelfristigen Wachstumspotenziale für die Red Bull GmbH sind in unserem Kernmarkt USA, in unseren Zukunftsmärkten in den Entwicklungsländern sowie im weiteren, weltweiten Roll-Out der Red Bull Editions zu finden", heißt es im Jahresabschluss.