Rezession in Kroatien vertieft - BIP-Rückgang im 2. Quartal um 2,1 %

Die Rezession in Kroatien hat sich im zweiten Quartal weiter vertieft: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist nach einer ersten Schätzung des Statistikamtes um 2,1 Prozent im Jahresvergleich geschrumpft. Dies sei der größte Rückgang in den letzten zwei Jahren, auch wenn ein noch stärkeres Schrumpfen der Wirtschaft erwartet wurde. Im ersten Quartal 2012 war das BIP um 1,3 Prozent gesunken, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina.

Auch wenn noch keine Details über den BIP-Rückgang im zweiten Quartal veröffentlicht seien, werde erwartet, dass der private und öffentliche Konsum zurückgegangen seien, kommentierte Zdeslav Santic, Analyst bei Splitska banka, das Ergebnis. Allein die Umsätze im Einzelhandel sind im Jahresvergleich um mehr als 5 Prozent eingebrochen. Auch die Industrieproduktion sackte um mehr als 6 Prozent ab.

Lesen Sie auch