Rosenbauer_Fahrzeug

Rosenbauer erhielt weiteren Großauftrag aus Saudi-Arabien

Der oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer hat aus Saudi-Arabien einen neuen Großauftrag erhalten. Das saudische Innenministerium hat 211 Feuerwehrautos mit technischer Ausrüstung im Wert von 33,2 Mio. Euro bestellt. Erst im Jänner hatte Rosenbauer in Saudi-Arabien einen Auftrag im Wert von 100 Mio. Euro an Land gezogen. Insgesamt seien in den letzten zwei Jahren mehr als 600 Fahrzeuge von unterschiedlichen Auftraggebern in Saudi-Arabien geordert.

Der aktuelle Lieferumfang umfasst Rüstlösch- und Rüstfahrzeuge, Drehleitern sowie Beleuchtungsfahrzeuge. Die Fahrzeuge werden im Stammwerk in Leonding, bei Metz Aerials in Karlsruhe sowie bei der US-Produktion Central Division in den USA gefertigt und in mehreren Teillieferungen bis Mitte 2011 an den Kunden übergeben. "Dieser Auftragseingang stellt eine gute Basis für den Geschäftsverlauf der kommenden Jahre dar", freut sich Rosenbauer-Boss Julian Wagner.