RWE rechnet wegen Atomdeal mit dreistelligen Millionenlasten

Der deutsche Energiekonzern RWE erwartet infolge des Atomkompromisses hohe dreistellige Millionenlasten beim Betriebs- und Nettoergebnis ab 2011.

Der deutsche Energiekonzern RWE erwartet infolge des Atomkompromisses hohe dreistellige Millionenlasten beim Betriebs- und Nettoergebnis ab 2011.

RWE rechnet nach heutigem Stand mit einer jährlichen Belastung des Ebitda von rund 700 Mio. Euro in den nächsten Jahren. Das nachhaltige Nettoergebnis werde zunächst mit 500 Mio. Euro belastet.

Der Konzern wolle seine Verschuldungsziele dennoch einhalten. Dazu solle die Ausgabe einer sogenannten Hybridanleihe beitragen. Der Finanzchef äußerte sich zuversichtlich, dass diese am Markt auf großes Interesse stoßen werde.

Lesen Sie auch