Sanochemia startet Vertriebsoffensive in Italien

Das börsenotierte Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia Pharmazeutika hat mit der italienischen Firma Halley S.r.l. ein Abkommen zum Vertrieb von Sanochemia-Produkten für CT (Computertomographie) und MRT (Magnetresonanz) abgeschlossen. Auch das Pankreasdiagnostikum Secrelux soll auf den italienischen Markt gebracht werden.

Das mittelfristige Umsatzziel in Italien liege bei rund 3 Mio. Euro jährlich, teilte das Unternehmen mit. Der italienische Pharmamarkt sei für Sanochemia als drittgrößter Pharmamarkt in Europa ein attraktiver Zielmarkt, auch deshalb, weil ein Drittel des Marktvolumens im Bereich CT und MRT in der Höhe von rund 30 Millionen Euro im sogenannten Privatmarkt generiert werde, heißt es weiter. Halley sei auf diesen Privatmarkt spezialisiert. Sanochemias Kontrastmittel Scanlux und Magnetolux sind in Italien bereits zugelassen, der Verkaufsstart mit diesen Produkten könnte daher noch im 4. Quartal 2011 erfolgen. Sukzessive sollen dann rasch weitere Produkte folgen.

Lesen Sie auch