Santander verdiente 2011 weniger

Wegen Milliardenrückstellung

Santander verdiente 2011 weniger

Flaute am spanischen Immobilienmarkt belastete Ergebnis

Die spanische Großbank Santander legt wegen der Flaute am spanischen Immobilienmarkt 3,2 Mrd. Euro zurück und nimmt dafür einen deutlichen Gewinnrückgang in Kauf.

Netto verdiente das Institut im vergangenen Jahr nach Angaben vom Dienstag 5,35 Mrd. Euro und damit 35 Prozent weniger als 2010. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft belief sich auf 7,02 Mrd. Euro, ein Rückgang von 14 Prozent und gleichzeitig im Rahmen von Analystenerwartungen. Die Aktie legte im frühen Handel um mehr als ein Prozent zu.