"Leichter Trend zur Business-Class"

SAS streicht Business Class

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS schafft die Business Class ab. Ab Juni soll es auf den europäischen Flügen nur noch zwei, statt bisher drei Klassen geben, sagte SAS-Chef Rickard Gustafson dem Nachrichtenportal Standby.dk. Mit dem neuen Konzept will SAS "unserer größten Herausforderung, den Billigfluggesellschaften" besser Paroli bieten.

Größter Konkurrent von SAS ist der Billigflieger Norwegian Air. "70 Prozent der SAS Passagierkilometer werden innerhalb Europas geflogen und auf 60 Prozent davon konkurriert SAS mit Norwegian", sagte Gustafson.

Künftig können die SAS-Passagiere in Europa zwischen den beiden Kategorien "Go" und "Plus" wählen. Go entspricht der aktuellen Economy Class. Sie bietet Bonuspunkte, das Essen an Bord muss jedoch bezahlt werden. Plus-Kunden erhalten die doppelte Menge an Bonuspunkten, ein flexibles Ticket, schnelleren Zugang zu den Sicherheitskontrollen und kommen in den Genuss der Lounge. Wie sich das neue Konzept auf die Ticketpreise auswirken wird, verriet Gustafson nicht.