Siemens erwartet einstelliges Wachstum in Industriesektor in USA

Artikel teilen

Siemens rechnet im Geschäft mit Industrieausrüstungen mit weiteren Zuwächsen in Nordamerika. "Wir sind vorsichtig optimistisch und glauben an Wachstum", sagte Helmuth Ludwig, der die Siemens-Industriesparte in Nordamerika leitet. Im kommenden Jahr werde das Geschäft in den USA im einstelligen Prozentbereich zulegen. Siemens werde schneller als der Markt wachsen und erneut Marktanteile gewinnen.

Die Rückmeldungen der Kunden, etwa aus der Auto-, der Luftfahrt oder der Nahrungsmittelbranche, seien positiv, erläuterte Ludwig. Die Siemens-Sparte, die Automatisierungs- und Antriebstechnik liefert, profitiert demnach von den großen Investitionen der Pkw-Industrie in den USA in den letzten 18 bis 24 Monaten. Die Autobauer seien insgesamt optimistisch, weil sie mit weiteren Zuwächsen rechneten. Auch die Kunden aus der Luftfahrtbranche erwarteten langfristig stabile Nachfrage. Der Gewinn des fortgeführten Geschäfts soll auf dem Niveau des Vorjahres von sechs Milliarden Euro bleiben.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo