S&P: Deutschland wird selbst bei Rezession nicht herabgestuft

Deutschland wird nach Angaben der Ratingagentur Standard & Poor's seine Bestbewertung auch bei einem eventuellen Abgleiten die Rezession behalten. Der deutsche S&P-Europachef Moritz Krämer sagte der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch: "Wir glauben, dass sich Deutschland in einer vergleichsweise starken Position befindet und auch eine mögliche Rezession in diesem Jahr ohne Herabstufung überstehen sollte."

Die Agentur hatte in der vergangenen Woche neun Euro-Staaten herabgestuft und dabei unter anderem Frankreich und Österreich die Bestbewertung AAA entzogen. Am Dienstag hatte S&P zudem dem Euro-Rettungsschirm EFSF die Top-Bonitätsbewertung entzogen. Die Märkte hatten aber gelassen auf die Herabstufungen reagiert.