Spanien will bis Jahresende Defizitziel erreichen

Spanien liegt im Kampf gegen die Schuldenkrise nach Regierungsangaben auf Kurs. Bis Jahresende werde das Defizitziel von 6,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erreicht, sagte Wirtschaftsminister Luis de Guindos am Montag. Für den Haushalt 2014 plane die Regierung keine neuen finanzpolitischen Maßnahmen.

Spanien hat wegen der schweren Rezession von der EU-Kommission bis 2016 Zeit bekommen, das Defizit wieder unter die Obergrenze von drei Prozent zu senken. Im vergangenen Jahr lag es bei sieben Prozent. Spanien leidet noch immer unter einem geplatzten Immobilienboom und einer Rekord-Arbeitslosenquote.

Im Gegensatz zu Spanien wird Frankreich nach eigener Einschätzung im laufenden Jahr seine Haushaltsziele verfehlen. Das Defizit werde etwas höher ausfallen als die bisher vorhergesagten 3,7 Prozent, sagte Finanzminister Pierre Moscovici vergangene Woche.

Lesen Sie auch