Super-Finale für Weihnachts-Shopping

Handel jubelt

Super-Finale für Weihnachts-Shopping

Artikel teilen

Jetzt stürmen die Late-Shopper die Geschäfte – Online-handel mit 5 % Umsatzplus.

Jetzt kommt der große Shopping-Endspurt: Wer noch nicht alle Geschenke hat, dem bleibt nun keine Wahl: Shoppen auf den letzten Drücker, heißt das Motto.

In den letzten Tagen vor Weihnachten wird noch mal ein Megaansturm in den Einkaufsstraßen und Shoppingcentern erwartet. „Der Trend zum Late-Shopping erst kurz vor Weihnachten ist ungebrochen“, weiß Anton Cech, Chef der Shopping City Süd (SCS). Denn bis zum 4. Einkaufssamstag wurden erst 60 % der Weihnachtsumsätze erzielt. „40 % liegen noch vor uns“, so Konsumforscher Peter Gittenberger. Auch in der Woche nach Weihnachten werden die Kassen noch kräftig klingeln – dann werden Geldgeschenke und Gutscheine in die Shops getragen!

Alle raufen sich um Shopping-Hits und Schnäppchen

Schon bisher freut sich der Handel über ein gutes Weihnachtsgeschäft. Das Geschenke-Shopping soll dem heimischen Handel heuer 1,63 Mrd. Euro in die Kassen spülen – ein nominelles Plus von 0,5 %, rechnet die Wirtschaftskammer vor. Inklusive Online-Shopping (im In- und Ausland) geben wir 2 Mrd. Euro aus.

Last-Minute-Geschenkejagd. Alleine der heimische Onlinehandel verzeichnet heuer ein Plus von 5 % und überschreitet erstmals die 100-Mio-Euro-Marke. Was heuer auch anders ist: Einen derartigen Hype um einige Top-Geschenke gab es noch nie. Verrücktestes Beispiel ist die Sony VR-Brille für die Playstation, die seit dem Start ausverkauft ist.

Run auf Bestseller. Wer schon Gewinner des Weihnachts-Shopping ist: Gekauft werden Schuhe (+ 3 %), Mode, Sportartikel, Handys & Co. (jeweils + 1 %, siehe Tabelle rechts). Noch ein Grund, warum die Shops nun knallvoll sind: Überall locken bereits dicke Rabatte bis zu 70 %.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo