EinkaufssamstagFuR023.1

Super Wochenende für das Weihnachtsgeschäft

Umsatzstärkstes Weihnachts-Wochenende wird erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr wurde mehr verkauft. Rabattschlacht hat ebenfalls schon begonnen.

Für die Weihnachtsbilanz des Handels wird das verlängerte Einkaufswochenende entscheidend. Der heutige Samstag, der Fenstertag am Montag und der weitgehend verkaufsoffene Feiertag am Dienstag dürften echte Umsatzbringer werden.

"Besser könnten die Tage für den Handel nicht fallen“, meint XXXLutz-Chef Thomas Saliger. Schon bisher laufe das Weihnachtsshopping bei der Möbelkette gut. "Wir liegen leicht über Vorjahr.“

Händler zuversichtlich. Während am letzten Wochenende quer durch die Branchen eher gustiert als gekauft wurde, rechnen die Händler damit, dass die Kunden jetzt zuschlagen. "Bereits die letzten Tage waren stärker als 2008“, sagt Anton Cech, Center Manager der SCS bei Wien, Österreichs größtem Einkaufszentrum. "Wir sind für die kommenden Tage sehr zuversichtlich“, so Cech.

Satte Prozente

Angekurbelt wird die Kauflust durch eine einzigartige Preisschlacht. Viele Händler bieten gerade an diesem Wochenende besondere Rabatte. So gibt’s bei XXXLutz bis Dienstag minus 20 % auf Weihnachtsmarkt-Artikel. Im Sporthandel purzeln die Preise ebenfalls. Hervis hat Wintersportbekleidung und Ski verbilligt. Tolle Angebote gibt’s auch bei Unterhaltungselektronik.

Die Lebensmittelkette Billa hält zwar am 8. Dezember geschlossen, am 7. gibt’s dafür minus 15 % auf alles. Spar bietet heute, Montag und Dienstag minus 25 % auf ausgewählte Sortimentsgruppen. Und ab Montag verkaufen Spar, Eurospar und Interspar Reisegutscheine um 49 Euro.