Toyota will Produktion in Japan noch im April wieder anfahren

Der japanische Autobauer Toyota will noch in diesem Monat die nach dem Erdbeben und dem Tsunami unterbrochene Produktion wieder aufnehmen. Nach vorläufigen Plänen solle die Fertigung in allen japanischen Werken zwischen dem 18. und 27. April bis auf 50 Prozent der Kapazität angefahren werden, teilte der Weltmarktführer mit.

Das weitere Vorgehen hänge von der Erholung der Zulieferer-Kette ab, die durch die Naturkatastrophe vor vier Wochen weitgehend unterbrochen wurde. Wegen eines Mangels an Bauteilen hat Toyota die Produktion in 16 seiner 18 Werke in Japan gestoppt. Erst kürzlich hatte Toyota erklärt, dass sich der Produktionsausfall wegen des Bebens vom 11. März bisher auf 260.000 Fahrzeuge beläuft.