UNIQA-Greenshoe wird zur Gänze genutzt

Die UNIQA-Versicherung wird im Zuge ihrer Kapitalerhöhung ("Re-IPO") die Option auf eine Mehrzuteilung von Aktien (Greenshoe) zur Gänze nutzen. Es werden 6.650.000 weitere Aktien zum Bezugspreis von 8 Euro platziert, teilte die Versicherung am Mittwoch mit. Das Grundkapital steigt damit auf 309 Mio. Euro. Der Streubesitz wird bei 35,4 Prozent liegen.

Künftig wird die Raiffeisen Zentralbank Österreich Aktiengesellschaft 31,4 % der UNIQA Aktien indirekt über BL Syndikat Beteiligungs Gesellschaft m.b.H, RZB Versicherungsbeteiligung GmbH und UQ Beteiligung GmbH halten. Austria Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Privatstiftung wird direkt und indirekt über Austria Versicherungsverein Beteiligungs-Verwaltungs GmbH 30,6 % der UNIQA-Aktien halten, Collegialität Versicherungsverein Privatstiftung wird direkt 2,3 % der UNIQA Aktien halten. Stabilisierungsmaßnahmen seien keine nötig.