update Software baute im 2. Quartal Verlust ab

Die an der Frankfurter Börse notierte österreichische update Software AG hat im zweiten Quartal 2011 den Verlust soweit abgebaut, dass ein operativer Mini-Gewinn von 0,2 Mio. Euro ausgewiesen wurde. Im ersten Halbjahr war das Betriebsergebnis (EBIT) kumuliert noch leicht negativ.

Im ersten Halbjahr 2011 lag der Umsatz bei 14,6 Mio. Euro, nach 13 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2010. Das EBIT lag im Halbjahr heuer bei -0,4 Mio. Euro, verglichen mit -1,8 Mio. zuvor. Wie das Softwareunternehmen bekannt gab, bleibt der Ausblick für das Gesamtjahr 2011 mit 31 Mio. Euro Umsatz und dem Ziel eines ausgeglichenen EBIT aufrecht.

Mehr dazu