US-Arbeitsmarkt noch weit von Normalität entfernt

Trotz einiger Lichtblick ist die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt nach Ansicht der Notenbank weiter angespannt. "Der Jobmarkt ist noch weit von Normalität entfernt", sagte Fed-Chef Ben Bernanke im Finanzausschuss des Repräsentantenhauses laut Redetext.

Für eine anhaltende Besserung sei wahrscheinlich ein stärkeres Wachstum von Nachfrage und Produktion nötig. Die Konjunktur stimulierende Geldpolitik stehe im Einklang mit dem Ziel der Fed, Vollbeschäftigung mit niedriger Inflation zu erreichen, sagte Bernanke. Es sei angemessen die Niedrigzinsen von fast null Prozent mindestens bis Ende 2014 beizubehalten. Die US-Wirtschaft war Ende 2011 mit einer Jahresrate von 3,0 Prozent gewachsen und damit etwas stärker als zunächst gemeldet.