US-Börsen eröffnen fester - Dow Jones mit plus 0,45% bei 11.689,33 Punkte

Börsianern zufolge sorgte ein insgesamt positiver Auftakt in die US-Berichtssaison für eine leicht optimistische Stimmung zu Handelsbeginn.

Börsianern zufolge sorgte ein insgesamt positiver Auftakt in die US-Berichtssaison für eine leicht optimistische Stimmung zu Handelsbeginn.

Alcoa ist in 2010 in die Gewinnzone zurückgekehrt, als durch die Konjunkturerholung die Aluminiumpreise wieder anstiegen. Aktien von Alcoa notierten jedoch mit einem Minus von 1,15 Prozent. Titel von AK Steel verteuerten sich hingegen um 1,96 Prozent und Wertpapiere von US-Steel legten 1,19 Prozent zu.

Die Computerunternehmen Intel und Nvidia haben hingegen ihren Patenstreit bezüglich der Technologieverwendung beigelegt und einigten sich auf einen langfristigen Kreuzlizenzvertrag. Wertpapiere von Intel stiegen um 0,58 Prozent, Titel von Nvidia verteuerten sich um 0,12 Prozent.

Kräftig unter Druck standen hingegen Titel von Advanced Micro Devices und verloren 4,57 Prozent. Der US-Chiphersteller muss sich nun einen neuen Chef suchen, da Dirk Meyer den Vorsitz des Unternehmens mit sofortiger Wirkung niedergelegt habe.

Lesen Sie auch