US-Börsen schließen mit Kursgewinnen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Dienstag einheitlich mit höheren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 0,40 Prozent auf 11.105,85 Einheiten. Auch jenseits des Atlantiks dominierten die Sorgen um die europäische Schuldenkrise den Handel.

Die Unsicherheit der Investoren sei derzeit sehr hoch und sorge für Berg- und Talfahrten an den Aktienmärkten Europas. Insbesondere der Bankensektor hätte unter der Volatilität der Kurse zu leiden, hieß es. Im frühen Handel sorgte der sich erholende europäische Finanzsektor noch für Auftrieb bei den US-Bankenwerten, zu Handelsschluss zeigten sich die Titel jedoch uneinheitlich. So schlossen JP Morgan um 0,22 Prozent höher bei 32,49 Dollar, Bank of America büßten hingegen 0,71 Prozent auf 7,00 Dollar ein.

General Electric (GE) stiegen 2,66 Prozent auf 15,41 Dollar. Der US-Konzern will Konkurrent Siemens auf dessen Heimatmarkt Deutschland angreifen. "Wir werden einen Technologie-Krieg führen", kündigte der GE-Deutschland-Chef an.