US-Börsen zur Eröffnung schwächer

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag kurz nach Handelsbeginn mit schwächeren Kursen tendiert. Bis 15.05 Uhr sank der Dow Jones Industrial Index um 1,23% auf 12.080,95 Zähler. Kurz nach der Börseneröffnung in den USA wurde der Chicago-Einkaufsmanagerindex für Oktober veröffentlicht, der etwas schwächer als erwartet ausfiel. Der entsprechende Index sei von 60,4 Punkten im Vormonat auf 58,4 Punkte gefallen, teilte die regionale Einkaufsmanagervereinigung mit.

Drei Jahre nach dem Untergang der Investmentbank Lehman Brothers geht an der Wall Street wieder die Angst vor einer Pleite um. Dieses Mal drehen sich die Befürchtungen um den Wertpapierhändler MF Global, der unter der Euro-Schuldenkrise leidet. MF Global wurden zuletzt bei 1,20 Dollar gehandelt.

Vor allem der US-amerikanische Bankensektor zeigte sich im Frühhandel schwäche. Citigroup verloren 3,45% auf 32,98 Dollar, Bank of America gaben 3,27% auf 7,11 Dollar nach und JP Morgan verbilligten sich um 2,40% auf 35,86 Dollar.