US-Börsen zur Eröffnung mit Verlusten erwartet

Enttäuschende Arbeitsmarktdaten haben die Futures auf die US-Indizes am Freitag deutlich ins Minus gedrückt. Damit zeichnet sich für die Wall Street eine schwache Eröffnung ab. Der Future auf den Dow Jones Industrial verlor rund eine Stunde vor Handelsbeginn 0,93 Prozent und der Future auf den Nasdaq 100 sank vorbörslich 0,83 Prozent.

Die Beschäftigung war im Juni in den USA wesentlich schwächer gestiegen als erwartet. Im Monatsvergleich war die Zahl außerhalb der Landwirtschaft um nur 18.000 geklettert. Volkswirte hatten mit einem viel stärkeren Zuwachs um 104.000 Stellen gerechnet.

Darüber hinaus wurde der Beschäftigungsaufbau für die beiden Vormonate deutlich nach unten korrigiert. Zudem hatten überraschend die Stundenlöhne stagniert, für die ein Anstieg um 0,2 Prozent erwartet worden war. Entsprechend negativ fiel die Kursreaktion im vorbörslichen Handel aus, zumal die als Indikator gelten ADP-Daten am Vortag noch Hoffnung auf eine Trendwende am Arbeitsmarkt gemacht hatten.

Mehr dazu