US-Notenbank belässt Leitzins wie erwartet zwischen Null und 0,25 %

Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins wie erwartet nicht verändert. Der Zielsatz für Tagesgeld ("Fed Funds Rate") liege weiterhin zwischen Null und 0,25 Prozent. Volkswirte hatten einhellig mit dieser Entscheidung gerechnet. Im Zuge der Finanzkrise hatte die Notenbank den Leitzins bereits im Dezember 2008 auf diesen Korridor verringert

US-Notenbankchef Ben Bernanke wird um 20:15 Uhr erstmals die Zinsentscheidung vor der Presse erläutern. Es ist dies die erste Pressekonferenz in der 97-jährigen Geschichte der Fed. Zudem beschloss der Offenmarktausschuss der Fed, die seit November laufenden milliardenschweren Staatsanleihenkäufe trotz des Wirtschaftsaufschwungs fortzusetzen. Die wirtschaftliche Erholung setze sich mit moderatem Tempo fort, schrieben die Notenbanker, die Bedingungen am Arbeitsmarkt besserten sich schrittweise. Die höheren Preise für Energie und Rohstoffe hätten die Teuerungsrate nach oben getrieben, doch dieser Effekt sei nicht von Dauer.