US-Verbraucherstimmung auf Sechsjahreshoch

Die Stimmung der US-Verbraucher ist im Juli so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr. Das Barometer für das Konsumentenvertrauen stieg nach endgültigen Berechnungen zum Vormonat um einen Punkt auf 85,1 Zähler, wie Thomson Reuters und die Universität Michigan am Freitag mitteilten. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit 84,0 Zählern gerechnet.

Die Verbraucherstimmung gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Bürger anzeigt. Denn die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA aus. Am Arbeitsmarkt wird ein weiterer Stellaufbau erwartet: Nach 195.000 neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft im Juni rechnen Experten für den am kommenden Freitag anstehenden Arbeitsmarkbericht für Juli mit einem Plus von 184.000 Jobs. Der Arbeitsmarkt steht auch im Fokus der US-Notenbank Fed. Sie will vor allem von den Job-Daten abhängig machen, wann sie ihren konjunkturstützenden Kurs der Geldpolitik zurückfährt.