VIG erwägt Notiz in Warschau

Der Versicherungskonzern Vienna Insurance Group (VIG) erwägt eine Börsennotiz in Warschau. Sollten die Börsen in Wien und Warschau ihre Fusionspläne umsetzen, sei das eine Option, sagte Konzernchef Peter Hagen in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters.

Die beiden Handelsplätze sind seit Monaten in Gesprächen über eine mögliche Kooperation - bis hin zu einer Fusion. "Es ist eine große administrative Bürde, gelistet zu sein - und es kostet natürlich. Wenn sich diese beiden Institutionen verbünden, könnten sie auch ihre Auflagen vereinheitlichen. Dann könnten wir mit Warschau einen ähnlichen Deal machen wie mit Prag", sagte Hagen laut Reuters. In Prag notiert die VIG-Aktie neben dem Listing in Wien schon seit Jahren.

Im Herbst 2012 hatte Hagen noch erklärt, eine weitere Börsennotiz - neben Wien und Prag - stehe nicht zur Diskussion, Warschau etwa würde mehr Aufwand bedeuten als Prag, aber kaum Vorteile bringen.

Mehr dazu