Voest mit 500-Mio.-Dollar-Auftrag in den USA

Für Automotive-Sparte

Voest mit 500-Mio.-Dollar-Auftrag in den USA

Konzern investiert 60 Mio. Dollar in den USA und schafft dort über 400 Jobs.

Der oberösterreichische voestalpine-Konzern hat von einem in den USA tätigen europäischen Autohersteller einen neuen 500-Mio.-Dollar-Auftrag für seine Automotive-Sparte erhalten. Zur Umsetzung des Auftrags investiert die Voest 60 Mio. Dollar (53,12 Mio. Euro) in zwei US-Standorte und wird dort bis zum Jahr 2020 zusammen mehr als 400 Arbeitsplätze schaffen.

Der Hauptteil fließe mit 50 Mio. Dollar in den weiteren Ausbau des Autokomponentenwerks in Cartersville (Georgia), weitere 11 Mio. Dollar in einen neuen Automotive-Standort in Birmingham (Alabama), so die Voest am Mittwoch. Bis 2020 will der Konzern seinen Umsatz im NAFTA-Raum von aktuell 1,2 Mrd. auf 3 Mrd. Euro ausweiten, heißt es in einer Aussendung.