Weg frei für Wal-Mart-Einstieg in Afrika

Der Weg für den Einstieg des US-Handelsriesen Wal-Mart in den afrikanischen Markt ist frei. Fast einstimmig stimmten die Anteilseigner der südafrikanischen Handelskette Massmart der Zeitung "Business Day" zufolge dafür, dass Wal-Mart 51 Prozent der Anteile übernehmen darf. Wal-Mart will 2,39 Mrd. Dollar (1,8 Mrd. Euro) für die Mehrheit an Massmart zahlen.

Massmart ist mit fast 300 Geschäften in 14 afrikanischen Ländern vertreten. Dem Einstieg des US-Konzerns muss noch das südafrikanische Kartellamt zustimmen. Der Gewerkschaftsverband Cosato kündigte Widerstand an. Wal-Mart bedrohe auch die Existenz zahlreicher Einzelhändler, meinte Cosato-Vize-Präsident Tyotyo James.