EBRD stockt bei Komercijalna banka auf

Artikel teilen

Die EBRD wird ihr Kapital bei der serbischen Komercijalna banka um 120 Mio. Euro aufstocken.

Die serbische Regierung wird sich ebenfalls zu einer Kapitalerhöhung in den kommenden 3 Jahren verpflichten, berichtete die serbische Nachrichtenagentur Tanjug.

Die EBRD ist an der zweitgrößten serbischen Bank mit 25 % beteiligt. Der Anteil des serbischen Staates beläuft sich auf 42 %. Dieses Verhältnis soll nach Angaben des Wirtschaftsministers auch nach den geplanten Kapitalerhöhungen gewahrt werden.

Derzeit habe der Staat nicht ausreichend Geld, um der Bank unter die Arme zu greifen. Den derzeitigen Kapitalbedarf bezifferte Dinkic laut der serbischen Tageszeitung "Danas" mit rund 90 Mio. Euro. Der Marktanteil der Komercijalna banka in Serbien belief sich Ende des Vorjahres auf 9,4 %.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo