Zölle als Schutz vor Dumping-Ware

EU will Schuhzölle verlängern

Brüssel will die EU-Strafzölle auf Billig-Schuhe aus China und Vietnam um 15 Monate verlängern.

Eine Entscheidung der Mitgliedsstaaten stehe für Mitte November am Programm. Den beiden asiatischen Länder wird vorgeworfen, Schuhe zu Dumpingpreisen nach Europa zu exportieren.

Die Extra-Zölle wurden vor 3 Jahren beschlossen. Sie betragen für Lederschuhe aus China 16,5 % und 10 % für Lederschuhe aus Vietnam. Beide Länder haben sich gegen die Strafzölle gewehrt.

Die Zölle sind umstritten, weil sie vor allem europäische Länder schützen sollen, die noch eine nennenswerte Schuhproduktion haben - das ist vor allem Italien. Die Verhängung der Zölle war 2006 auf erhebliche Kritik in vielen EU-Staaten gestoßen, darunter auch in Deutschland. Viele europäische Unternehmen produzieren bereits in China.

Zudem bedeuten Strafzölle höhere Preise für Verbraucher. Laut Brüsseler Angaben betragen die zollbedingten Mehrkosten für ein Paar Schuhe 90 Cent bis 1 Euro.