Wiener Börse am Nachmittag knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei hohem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX sank 0,1 Prozent auf 2.717,88 Punkte.

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei hohem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX sank 0,1 Prozent auf 2.717,88 Punkte.

Zum heimischen Markt lagen kaum Nachrichten vor. Mehrere schwergewichtige ATX-Mitglieder zählten zu den schwächsten Werten. So verloren Telekom Austria 1,11 Prozent auf 11,15 Euro, OMV sanken 1,08 Prozent auf 26,99 Euro und Raiffeisen Bank notierten um 0,59 Prozent tiefer bei 42,35 Euro. Erste Group erhöhten sich hingegen 0,95 Prozent auf 33,06 Euro.

Voestalpine-Titel wurden von positiven und enttäuschenden Bilanzen aus der Stahlbranche hin- und hergerissen. Am Vortag hatten die beiden US-Branchengrößen US Steel und AK Steel noch mit ihrem schwachen Zahlenwerk enttäuscht. Indessen hat sich der viertgrößte Stahlkonzern der Welt Nippon Steel im abgelaufenen Halbjahr in die Gewinnzone gerettet. Voest-Papiere notierten knapp behauptet mit minus 0,03 Prozent auf 29,64 Euro.