Wiener Börse startet sehr fest - ATX um 3,31 Prozent höher

Die Wiener Börse ist am Dienstag mit klar festeren Kursen in den Handel gestartet. Der ATX legte bis 9.10 Uhr deutlich zu und kletterte um 3,31 Prozent auf 2.210,78 Zähler. Auch der deutsche Leitindex DAX in Frankfurt eröffnete deutlich fester. Gegen 9.10 Uhr übersprang er wieder die Marke von 6.000 Punkten und rückte um 2,19 Prozent auf 6.046,38 Einheiten vor.

Unter den Einzelwerten an der heimischen Börse schossen Rosenbauer um fast 15 Prozent in die Höhe. Zumtobel gewannen fast zehn Prozent und Intercell rückten etwas mehr als sieben Prozent vor. Als einzige Verlierer im prime market zeigten sich UNIQA (minus 1,14 Prozent) und Wolford (minus 0,43 Prozent).

Unter den Schwergewichten sprangen voestalpine um 4,63 Prozent auf 28,25 Euro nach oben. Erste Group verbesserten sich um 3,74 Prozent auf 26,90 Euro, Andritz zogen um 2,92 Prozent auf 62,68 Euro an und Telekom Austria tendierten um 1,77 Prozent höher bei 7,47 Euro. OMV legten nach Zahlen um 1,41 Prozent auf 23,03 Euro zu.