Wiener Rentenmarkt kommt am Nachmittag etwas zurück

Der Wiener Rentenmarkt ist am Donnerstag am Nachmittag etwas zurück gekommen. Gebremst wurden die Anleihen von teilweise gut ausgefallenen Konjunkturdaten und der freundlichen Tendenz an den Börsen, hieß es am Markt.

So war der Einkaufsmanagerindex der Eurozone besser als erwartet ausgefallen. Die am Nachmittag gemeldeten US-Daten fielen durchwachsen aus, die Börsen konnten ihre Gewinne nach den Zahlen aber etwas ausbauen.

Um 16:50 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit März-Termin, mit 139,41 um 48 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (139,89). In Frankfurt wurden bisher etwa 675.552 März-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 3,34 (zuletzt: 3,34) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 2,78 Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 1,70 Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,58 Prozent.

Lesen Sie auch