Wiener Rentenmarkt am Nachmittag ohne klare Richtung

Der Wiener Rentenmarkt hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag ohne klare Richtung gezeigt. Im Frühhandel tendierten die Anleihen fester, im weiteren Tagesverlauf setzte sich jedoch keine eindeutige Richtung durch. "Es war ein sehr volatiler Tag", beschreibt ein Händler den Tagesverlauf.

Der Markt sei nach wie vor getrieben von den Nachrichten. Stützend für traditionell als sicher geltende Staatsanleihen von Ländern guter Bonität habe sich die enttäuschende Auktion spanischer Staatstitel ausgewirkt. Die starken Zahlen aus dem heute veröffentlichten US-Einkaufsmanagerindex (ISM) hätten am heimischen Markt hingegen kurzfristig die Kurse der Renten gedrückt. Anleihenhändler in Wien erwarten, dass der Markt sich nun beruhigt und aus seiner Korrekturphase wieder nach oben ausbrechen wird.

Um 15:39 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit September-Termin, mit 135,13 um 57 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (134,56).

Mehr dazu