Wiener Rentenmarkt am Nachmittag ohne klare Richtung

Artikel teilen

Der Wiener Rentenmarkt hat sich am Mittwoch im Späthandel ohne klare Richtung gezeigt. Gebremst wurden die Anleihen Händlern zufolge von guten US-Daten am Nachmittag. So sind die gemeldeten Auftragseingänge langlebiger Güter im Juli überraschend stark angestiegen.

Um 17:00 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Bund Future, mit 134,58 um 70 Basispunkte unter dem Schluss-Stand vom Vortag (135,28). Der Handel verläuft bei hohem Volumen, in Frankfurt wurden bisher etwa 756.284 September-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Vormittag bei 3,45 (zuletzt: 3,54) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 2,59 Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 1,54 Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,41 Prozent.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo